Der Schatzberg bei Dießen - eine kulturgeschichtliche Wanderung

 

Am Samstag, den 18.06.2016 hatten wir einen Ausflug zum Schatzberg bei Dießen

 

 

Der Schatzberg über Dießen gilt geologisch, geschichtlich und mythologisch als herausragender Ort, standen dort nicht nur 2 Burgen der Grafen von Iring und in deren Nachfolge derer von Dießen-Andechs, sondern ist er nach der Schatzbergsage auch Wohnstatt dreier geheimnisvoller Frauen, die einen Schatz bewachen und den Ammersee entstehen ließen.
 
An seinem Fuß verläuft überdies nicht von ungefähr die Römerstaße "via raetia".
 
Die ca. 3  stündige Wanderung führte zu einer keltischen Siedlungsstelle, zur heiligen Mechthildisquelle und zu den abgegangenen Burgställen der Sconen- und der Iringsburg, wo auch ein sog. Schatzloch gesehen werden kann. 
 
Die Wanderung wurde von Albin Völk, Peißenberg, sehr kompetent und informationsvermittelnd geleitet: Er vermittelte an den einzelnen Stationen viel Wissen über die keltische Kultur in unserer Region, berichtete über die spannende Geschichte der Grafen von Iring und Dießen-Andechs und erzählte aus dem geschichtich gesicherten Leben der seligen Mechthildis.
 

11 Personen beteiligten sich an dieser Wanderung, die trotz unbeständigen Wetters gänzlich ohne Regen durchgeführt werden konnte. Dass es allen Teilnehmern sehr gut gefallen hat, zeigt die Tatsache, dass die Gruppe im Anschluss an die Wanderung in die Schatzbergalm eingekehrt ist und noch eine ganze Zeit beisammen saß - und das nicht nur, weil es während dieser Zeit dann zu regnen begonnen hatte.

 
Wir danken Herrn Völk sehr für seine Bereitschaft, diese schöne und interessante Wanderung mit uns zu machen. Ohne ihn wäre diese Veranstaltung in dieser Form nicht möglich gewesen.