Drucken

Südbayerische Ortsnamen und ihre mögliche Bedeutung

Referent: Alexander Peren, Penzberg

 

Der Referent hat am Beispiel von 25 ausgewählten Ortsnamen Südbayerns die Benennungsmotive der Erstbevölkerung nach der letzten Eiszeit erläutert und die Vorgehensweise der vergleichenden Sprachwissenschaft dargestellt. Mit vielen Schaubildern (dreidimensional erscheinende Landkartendarstellungen) verdeutlichte er diese Benennungsmotive, die zumeist auf landschaftlichen Gegebenheiten beruhen.

Es war für die 15 Anwesenden ein sehr informativer, aber auch aufgrund der Fülle an Informationen anstrengender Abend, der in modifizierte Form vom Referenten am 18. Oktober 2012 in München im Haus des Deutschen Ostens wiederholt wurde.