Drucken

 

Im Rahmen des Projektes, den Verlauf  der ersten Nachkriegsjahre in Penzberg und unmittelbarer Umgebung zu dokumentieren fanden bereits seit 2012 vielfältige Aktivitäten statt:

 

 

Nun folgte am Sonntag, den 13.10.2013

 um 14:00 Uhr ein weiterer Baustein, um bis 2015 eine Broschüre über diese Zeit erstellen zu können:

 

Wir veranstalteten ein Erzählcafé

mit Kaffee und Kuchen im Pfarrzentrum Christkönig, Barbarasaal, bei dem 38 sowohl einheimische als auch neuzugezogene Zeitzeugen über die ersten Nachkriegsjahre von 1945 bis 1954 erzählten.

 

Die Themenbereiche über die erzählt wurde:

 

 

Diese Veranstaltung wurde ebenfalls wieder aufgezeichnet und wird mit ihren Ergebnissen in die geplante Broschüre einfließen.

 

Wir suchen für dieses Nachkriegsjahre-Projekt weiterhin Dokumente aller Art (Fotos, Urkunden, Briefe etc.) die sich auf Penzberg und Umgebung beziehen. Sollten Sie noch solche Unterlagen besitzen, bitten wir Sie, uns diese kurzzeitig zur Speicherung im Computer zu überlassen. Sie erhalten Ihre Originale umgehend von uns zurück. Für Ihre Bemühungen bedanken wir uns bereits im Voraus recht herzlich!

 

Bei schon vorhandenen Fotos fehlen oftmals Informationen, wer auf den Bildern zu sehen ist bzw. wo diese genau aufgenommen wurden.

 

Beispielsweise bei einem Foto, aufgenommen vermutlich 1950, einer katholischen Mädchenschulklasse, die etwa aus dem Jahrgang 1941 sein dürften. Hier bittet der Verein um die Mithilfe der Bevölkerung, die darauf befindlichen Personen zu identifizieren. Mittlerweile fehlen sind nur noch zwei Personen dieser Aufnahme mit Namen, bei einer weiteren Person ist der Vorname unbekannt, alle anderen sind identifiziert.

 

Vielleicht erkennen Sie sich oder Ihre Mutter wieder und können uns weiterhelfen?

 

1. Reihe von oben, von links nach rechts: Maria Magdalena Dellaidotti , Evi Noderer, Amelia Franz, (Vorname unbekannt) Schriefel, Elfriede Metzger, Anna Karl, Irmgard Kandelbinder, Annemarie Neubich, Sieglinde Marek, (unbekannt), Elfriede Stockinger, (unbekannt), Sabine Hasler, Lehrerin Frau Krämling

 

2. Reihe von oben, von links nach rechts:  Ingrid Knier, Renate Kreuzer, Ursula Rubisch, Helga Thienel, Gertrud Steiger, Olga Künzel, Eleonore Bauer, Ursula Wittur, Gisela Schwarz, Helma Holzmann, Gertrud Wittmann, Wilhelmine Ruf, Irmgard Frühauf, Elvira Heidenreich

 

3. Reihe von oben, von links nach rechts: Ingeborg Gürtner, Christa Gabler, Marianne Lutz, Renate Reiter, Käthe Kauka, Ingeborg Sollereder, Maria Holzer, Anna Hörmann, Irene Schauer, Ingeborg Krämer, Irmgard Zyzik, Traudl Satter, Veronika Dietenhauser, Maria Theresia Mayr

 

unten liegend von links: Christa Haydt, Erika Poschenrieder, Theresia Fritz, Marianne Lenitschek, Heidi Streidl, Traude Knirzinger, Sieglinde Veicht, Helene Münsterer, Irene Teinschnack

 

Weitere Fotos werden folgen.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!