Sonntag, 15. November 2020, 14:30 Uhr

 

Bairisch - Heitere Betrachtungen der Besonderheiten unserer Mundart        


 

Vortrag: Karl Ludwig Wilhelm

 

 

  Wie die Menschen in Südbayern sprechen, scheint vielen schwierig, ja rätselhaft. So mancher verzichtet deshalb auf eine ernsthafte Beschäftigung mit dieser Sprache, in der Meinung, es handle sich ja eh um eine aussterbende Mundart.

 

Aber das Bairische ist (abgesehen von gewissen Ballungszentren) am Leben und treibt seine Blüten. Klang, Grammatik und Wortschatz bieten eine Menge interessanter Aspekte. Bairisch-Sprecher haben ihren eigenen Humor und ihre eigene Musik. Dabei entstehen philosophische Sentenzen und klangvolle Lautkaskaden, Zungenbrecher und hintergründige Sprüche. 

 

Mit alledem beschäftigt sich dieser Vortrag anhand von Hörbeispielen, praktischen Übungen und reichhaltigen Informationen. Der Fokus wird auf dem West-Mittelbairischen liegen und seiner Beziehung zum sogenannten Hochdeutsch.

 

 

 

Ort: Rot-Kreuz-Haus, Winterstr. 4

 

 

 

 Teilnahme: 3 Euro, Schüler und Studenten 1,50 Euro, Mitglieder und Kinder bis 14 Jahre frei

 

 

 

Die aktuellen Vorschriften zu Mund-Nasenschutz und die Abstandsregeln sind zu beachten. Zur Zeit gilt: bis zu 50 Personen, ausreichend Abstand zwischen den Sitzplätzen, der Mund-Nasenschutz kann am Platz abgenommen werden. Auf gute Lüftung ist zu achten. Wir hoffen, die Veranstaltung durchführen zu können. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abgesagt wurde aufgrund der Coronakrise:

 

Die Fischerei an der Loisach - früher und heute

Vortrag: Franz Geiger

Freitag, 20. März 2020, 19:00 Uhr

im Rot-Kreuz-Haus, Winterstr. 4

 

 

Wir werden versuchen, die Veranstaltung zu einem späteren Termin nachzuholen.