Freitag, 18. Januar 2019, 19:00 Uhr

Evangelischer Gemeindesaal, Karl-Steinbauer-Weg 5, 82377 Penzberg

 

Als die Eisenbahn nach Penzberg und die Isartalbahn nach Bichl kam

 

 

Vortrag von Herrn Manfred Grimm, Ortsgeschichtlicher Arbeitskreis Tutzing

1835 fuhr die erste Eisenbahn in Deutschland von Nürnberg nach Fürth. Danach nahm der Eisenbahnbau eine gewaltige Entwicklung. Der Bau der heutigen Werdenfelsbahn begann mit der Beantragung der Konzession für eine Eisenbahnlinie nach Starnberg durch Baron von Eichthal im Jahr 1858. Später wurde die Strecke bis nach Kochel ausgebaut. Die wirtschaftliche Bedeutung lag vor allem im Transport der Kohle aus Peißenberg und Penzberg. Die Isartalbahn wurde von München-Süd nach Wolfratshausen geführt, eine Nebenstrecke führte seit 1898 nach Bichl. 1959 wurde diese Strecke stillgelegt. Der Vortrag ist reich illustriert mit schönen alten und seltenen Bildern.