Sonntag, 21. März 2021, 10:30 Uhr

 

 

Erinnerungsort BADEHAUS in Waldram

 

 

Eine Bürgerinitiative rettete 2012 das Gebäude vor dem Abriss, der Verein „Bürger fürs Badehaus Waldram“ wurde gegründet. Mit enormem ehrenamtlichen Einsatz und professioneller Hilfe wurde das Gebäude saniert und zum Museum umgestaltet. Die Dauerausstellung dokumentiert die Entwicklung des Viertels von der NS-Siedlung für deutsche Rüstungsarbeiter über den Zufluchtsort für jüdische Überlebende vor allem aus Osteuropa, sogenannte Displaced Persons, bis zur Heimstätte für katholische Heimatvertriebene ab 1956.

 

 

Eintritt: 5 Euro + 50 Euro für die Sonderführung (90 Minuten), Begrenzung wahrscheinlich auf eine Gruppengröße von 10 Personen (Corona-Auflagen), Anmeldung erforderlich.

 

 

Treffpunkt: 10:30 Uhr am BADEHAUS, Kolpingplatz 1, Wolfratshausen-Waldram

 

oder am P+R-Parkplatz am Bahnhof in Penzberg, Abfahrt 10:00 Uhr